demonstration

David Pollmann

Eröffnung: 01.12.2017 • 19.00 Uhr

Laufzeit: 2. Dezember 2017 - 13. Januar

Finissage am 11.1.2018 ab 19 Uhr
Zum Abschluss der Ausstellung wird der Tänzer Uwe Brauns noch einmal Kontakt zu den geschaffenen Objekten aufnehmen, diesmal in einer etwas abgewandelten Art und Weise.
Die Gips-Objekte können während der Finissage erworben werden.

Aufbruch im doppelten Wortsinn: Nach einem Verkehrsunfall mit daraus resultierendem Beinbruch startet der Berliner Künstler David Pollmann neu und gibt Einblicke in seinen aktuellen Arbeitsprozess - mit Skizzen, Notizen, Malereien und Videoaufzeichnungen. Seine Arbeiten sind inspiriert von verschiedenen Künstlerbiografien, Gedanken zur inszenierten Wirklichkeit und dem Prinzip des Spiels. Die Ausstellung ist als begehbares Recherchebuch angelegt, ohne fertigen Werkanspruch.
In Kooperation mit dem Tänzer Uwe Brauns und dem Musiker Jean Philippe Feiss werden während der Vernissage Interaktionspotenziale für das Publikum gesetzt werden. Selbstformuliertes Ziel des Künstlers ist eine neue Performance - Installation für 2018. Seine Arbeit "Circular Angles" wurde u.a. im Tanzhaus NRW im Rahmen von "Now & Next" gezeigt.